Donnerstag, 25. März 2021

Der Zufall in der Kunst

Im künstlerischen Schaffen arbeitet der Zufall immer irgendwie mit. Da wir den Zufall als mehr oder weniger nicht erklärbar ansehen, schenken wir ihm auch nicht besonders viel Beachtung. Trotzdem sind Zufälle in unserem Leben sehr wichtige Einflussgrößen, die unser ganzes Leben in eine andere Richtung bringen können.

Hier nun ein Beispiel, wie der Zufall bei der Gestaltung eines Werkes auftreten kann: Auf einer Holzplatte soll ein Gesicht mit Ton aufgebaut werden. Man setzt dabei Klümpchen an Klümpchen. Nach dem Aufsetzen einiger dieser Teile, tritt aus der Holzplatte schon ein Gesicht hervor mit der stummen Aufforderung: so kann ich werden. Dies entspricht aber gerade nicht dem gestalterischen Vorhaben und kann daher übergangen werden. Zufälle lassen sich besser aufgreifen, wenn man ohne Ziel darangeht eine Plastik oder ein Bild zu schaffen. 

Man kann natürlich auch den Zufall nehmen, ihn ausarbeiten, dann entsteht eben etwas anderes. Man ist also völlig frei, die Zufälle zu nützen oder sie zu übergehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten