Dienstag, 22. Mai 2018

Kunst im Zelt 2018



Schon wieder ist ein Jahr vergangen und es gibt nun schon zum fünften Mal „Kunst im Zelt“. 

Wir freuen uns, dass wir im Ateliergarten in diesem Jahr das 20jährige Bestehen des Ateliers im gesamtkunstwerk-mensch freiern können. Das Ganze, also Zelt, Garten, Sommer und künstlerische Arbeiten ist ein Kunstwerk auf Zeit, das es in dieser Form kein zweites Mal geben wird. In und um das Zelt werden zu jedem Jahr des Bestehens des Ateliers je ein bis zwei Werke ausgestellt sein, dazu kommen noch die neuesten Schöpfungen aus dem letzten Jahr. 

Feiern Sie mit uns nichts Geringeres als die menschliche Kreativität bei Livemusik, einem Glas Sekt, Orangensaft oder einer Tasse Kaffee und hoffentlich schönem Wetter und genießen Sie die speziellen Ausführungen zu Wegen und Entwicklungen im künstlerischen Ausdruck. Nehmen Sie Anregungen für Ihr eigenes Schaffen mit. Wir freuen uns auf Euch. 

Hiermit ergeht eine herzliche Einladung.

Die Ausstellung ist außerdem am Montag, den 18.6.2018, Dienstag, den 19.6.2018 und Mittwoch, den 20.6.2018 von 16 bis 18 Uhr geöffnet.



Montag, 23. April 2018

Buddha, ausgestellt bei KUNST IM ZELT 2017


Dieser Buddha in Meditation entstand 2006. Gemalt wurde er mit selbst hergestellten Temperafarben. Wenn man am Bild vorbei läuft kann man unter den Lidern die Augen sehen.

Montag, 16. April 2018

Kunst im Zelt 2018


Am 17. Juli 2018 um 11 Uhr wird Kunst im Zelt eröffnet. Die Zeltausstellung kann es ohne weiteres mit größeren Veranstaltungen aufnehmen, denn es sind meist über 40 Exponate, die ausgestellt sind. In diesem Jahr feiert das Atelier von Friedlinde Hüther (gesamtkunstwerk-mensch) 20 jähriges Bestehen. Eine Einladung folgt noch....

Mittwoch, 21. März 2018

Mehr als 100 Gesichter

Habe heut mal festgestellt wie viele Gesichter ich bereits gemalt habe.....Es sind heute mehr als 100. Das ist doch das interessanteste Gebiet der künstlerischen Darstellung, weil mit wenig Veränderung die größte Wirkung im Ausdruck erzielt werden kann. HIER MACHE ICH WEITER !!!

Dienstag, 13. März 2018

Kalte und warme Farben

Wer malt, solle etwas über Kontraste wissen. Folgende Farbkontraste werden unterschieden:
1. Der Farb-an-sich-Kontrast
2. Der Hell-Dunkel-Kontrast
3. Der Kalt-Warm-Kontrast
4. Der Komplementär-Kontrast
5. Der Simultan-Kontrast
6. Der Qualitätskontrast
7. Der Quantitätskontrast
Diese Kontrastqualitäten können bewusst im Bild verwendet werden, nätürlich aber nur nach eigenem Geschmack und eigenen Vorlieben, denn das ist ja gerade das Individuelle im künstlerischen Schaffen.

Ich beschäftige mich jetzt hier kurz mit dem Kalt-Warm-Kontrast
1. Warme Farben liegen im Einflussbereich von Orange
2. Kalte Farben liegen im Einflussbereich von Blau
Durch Hinzumischen von Blau oder Orange kann man eine Farbe in den warmen oder kalten Bereich bringen. So ist es möglich, Abstufungen von einer warmen Farbe bis hin zu einer kalten zu schaffen, z.B. eine Farbreihe von warmem Orange bis hin zu einem kalten Rot. Oder man setzt Kontraste, indem man kalte und warme Farben nebeneinander malt. Will man Raum erzielen, so sollten die kalten Farben hinten und die warmen Farben vorne verwendet werden.
Es ist hiermit noch nichts über ein Motiv oder eine Idee für ein Bild ausgesagt. Wer also Lust bekommt, sich damit zu beschäftigen, der setzt die Angaben irgendwie um und postet das Bild auf der facebook Seite gesamtkunstwerk-mensch.

warme Farben

kalte Farben, bis auf Gelb 

Sonntag, 11. März 2018

Wie man ein Portrait malt...

Es gibt unzählige Möglichkeiten, ein Portrait zu malen. Hier ist eine davon beschrieben. 

1. Das Modell mus gut beleuchtet werden. Probiere mit zwei oder drei Lampen (Stehlampen) eine Beleuchtung aus, die Dir gefällt.
2. Stelle Deinen Bildträger in 1 m Abstand auf und verrücke ihn so lange im Kreis um das Modell herum, bis Du eine Ansicht gefunden hast, die Dir gefällt.
3. Entscheide mit welchen Farben Du malen willst. Der Einfachheit halber geht diese Beschreibung von Acrylfarben aus.
4. Zeichne die Umrisse von Kopf und Schulter so wie Du sie siehst mit wasservermalbarem Aquarellstift.
5. Zeichne die senkrechte Mittellinie des Kopfes und die Augenlinie. Denke auch an die Krümmung dieser Linien.
6. Skizziere die Lage der Augen, der Nase und des Mundes.
7. Male mit einem Braun (Acrylfarben) die Schatten, die Du siehst auf das Gesicht. Kneife zum Sehen die Augen zusammen. Keinesfalls Details malen. Kein Problem, wenn das Bild nicht so aussieht, wie Du es Dir wünschst.
8. Male die hinteren Schatten mit einem helleren Braun, die vorderen mit einem dunkleren. Die markant hervortretenden Stellen sollten die dunkelsten sein. Damit es heller wird, kannst Du das Braun mit weiß oder auch gelb mischen.
9. Lasiere nun den Kopf mit verdünnter Acrylfarben in Blau oder einer andern Farbe Deiner Wahl.
10. Nun malst Du die hellen Stellen. Nimm kein reines Weiß, sondern mische es immer wieder anders mit verschiedenen Farbeinstellungen Deiner Wahl. Es soll aber hell bleiben. Dabei achte darauf, dass das Weiß, das weiter hinten liegt, mit kalten Farben (blau, grün) abgetönt wird und das das weiter vorne liegt mit warmen Farben gemischt werden soll.
11. Werde immer heller und die Flächen und Linien werden immer kleiner und dünner.
12. Damit Dir die Farben nicht eintrocknen musst Du relativ schnell malen.
Sei mit Deinem Ergebnis zufrieden, denn es ist Dein individuelles Werk. Niemand außer Dir wird genau so etwas malen können. Signiere Dein Bild mit Angabe der Jahreszahl.

Solltest Du gerade kein Modell haben, so kannst Du auch nach einem Foto malen. Hier ist eine Vorlage. Sie kann heruntergeladen und verwendet werden. Wer den Versuch macht, sollte sein Ergebnis unbedingt posten. Es geht nicht darum wie professionell das Bild ist, sondern einzig und allein wichtig ist, wie individuell die Bilder sind. Das sieht man, wenn einige von Euch ihr Bild posten: Foto machen und ab damit....es wird spannend.





Dienstag, 27. Februar 2018

Jahreszyklus Dornenkrone


"Kunst ist die Tochter der Freiheit." Schiller

Frei wurde hier mit bestimmten Regeln umgegangen. Diese Regeln bilden die Grundlage für jedes einzelne Bild. Sie bewirken die Zusammengehörigkeit der zwölf Gesichter. Ausschnitt aus der Ausstellung "Kunst im Zelt 2017"

Weitere Arbeiten von Friedlinde Hüther unter www.gesamtkunstwerk-mensch.de