Freitag, 6. August 2010

Arbeiten mit Ton


Ton ist ein ungeheuer plastisches Material, das der Kreativität im Umgang mit Formen nur wenig Grenzen setzt. Diese Grenzen sind aber vorhanden und werden an anderer Stelle noch beschrieben. Der Ton wird während der Arbeit, wie hier zu sehen ist, feucht gehalten. Die Feuchtigkeit bestimmt das Verhalten beim Aufbau der Plastik. Man legt den Ton in einen Eimer und deckt ihn mit einem feuchten Lappen zu, den man von Zeit zu Zeit ansprühen kann. Zu feuchter Ton ist zu weich, sodass die Plastik zusammenfallen kann. Zu trockener Ton lässt sich schlecht verarbeiten. Daher hält man den Ton so, dass es dem Künstler Freude macht, ihn zu bearbeiten. Die Vorlieben sind von Mensch zu Mensch verschieden. Guten Ton bekommt man beispielsweise bei www.keramik-kraft.de 
Die Bestellung wird in Paketen von ca. 30 kg umgehend zugesandt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen